News-Archiv

2009

Frankfurt am Main, 02 April 2009. Langjährige, intakte Geschäftsbeziehungen zwischen Banken und ihren Kunden zahlen sich für beide Seiten aus. Zu diesem Ergebnis kommt Markus Fischer vom House of Finance der Goethe-Universität in seiner Masterarbeit, für die er jetzt mit dem Karriere-Preis der DZ BANK Gruppe ausgezeichnet worden ist. Die empirische Studie trägt den Titel "Syndicate...[mehr]

Höchstdotierter Hochschulpreis der deutschen Wirtschaft für akademische Abschlussarbeiten im Bereich Banking and Finance[mehr]

Der im Jahre 1957 von Stadtverordnetenversammlung und Magistrat der Stadt Frankfurt am Main gestiftete "Walter-Kolb-Gedächtnispreis" wird jährlich für eine wissenschaftlich besonders gute Dissertation verliehen und ist mit 2.500 Euro dotiert. Im Jahr 2008 wurde diese herausragende Auszeichnung Herrn Dr. Michael Marx vom Institut für Versicherungsrecht im House of Finance für seine...[mehr]

Frankfurt am Main, 19. März 2009. "Die aktuelle Wirtschafts- und Finanzkrise bietet eine gute Gelegenheit, notwendige Reformen durchzusetzen", betonte Prof. Jan Pieter Krahnen am Mittwochabend (18.03.09) im House of Finance der Goethe-Universität. Vor Mitgliedern des Internationalen Clubs Frankfurter Wirtschaftsjournalisten erläuterte der Lehrstuhlinhaber für Betriebswirtschaftslehre,...[mehr]

Frankfurt am Main, March 5th 2009. Prof. Michael Haliassos, Ph.D., has been appointed research fellow of the Centre for Economic Policy Research (CEPR). Haliassos holds the chair of Macroeconomics with special emphasis on macro economics and finance in the department of economics and business administration and is based in the House of Finance of Goethe University. CEPR runs a European network of...[mehr]

Frankfurt am Main, 03. März 2009. Frankfurt Main Finance begrüßt mit dem House of Finance, in dem die finanzbezogenen Bildungs- und Forschungskompetenzen der Goethe-Universität gebündelt sind, sein erstes Fördermitglied. Damit treibt die Initiative für ein integriertes Finanzplatz-Marketing ihre intensive Zusammenarbeit mit der Wissenschaft weiter voran. Die Stärkung der intellektuellen...[mehr]

FRANKFURT AM MAIN, 23. Februar 2009. Roman Inderst, Professor für Finanzen und Ökonomie am Institute for Monetary and Financial Stability (IMFS) der Goethe-Universität Frankfurt, warnt in einem aktuellen Forschungspapier vor einem Schnellschuss bei der Regulierung des Vergütungssystems von Banken. Zahlreiche Politiker sowie auch namhafte Ökonomen setzen darauf, durch eine Regulierung des...[mehr]