ING-DiBA fördert Retail Banking und Marketing

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt darf sich über weitere Unterstützung beim Ausbau seiner Forschungsaktivitäten im Bereich Retail Banking und Marketing freuen. Die ING-DiBa unterstützt den Fachbereich durch Bereitstellung von finanziellen Zuwendungen, Daten und Expertenwissen. Dabei werden neue Wege beschritten. Denn ein Großteil der Mittel geht in Form von Stipendien für Doktoranden der Graduate School for Economics, Finance, and Management (GSEFM) direkt in die Nachwuchsförderung. Die GSEFM ist ein Gemeinschaftsprojekt der Goethe-Universität mit den Universitäten Darmstadt und Mainz mit Sitz im House of Finance. 

„Mit dieser Unterstützung können wir unseren Erfolgskurs bei der Erforschung von Lösungen, die die Finanzentscheidungen von Privathaushalten verbessern, mit noch mehr Kraft fortsetzen“, zeigt sich Dekan Andreas Hackethal, als Forscher selbst im Bereich Retail Banking aktiv, hocherfreut. Ein wichtiger Faktor für den Frankfurter Erfolg ist die intensive Zusammenarbeit von Wissenschaftlern aus den Bereichen Finanzen, Makroökonomie, Marketing und Recht. Diese Zusammenarbeit weiter zu fördern, ist ein zusätzliches Anliegen der ING-DiBa.

 
04 July 2014: The current stance of European economic and financial legislation: A graphical overview
Researchers from SAFE | House of Finance provide a comprehensive map of the main economic and...
03 July 2014: Benjamin M. Friedman First Visiting Professor of Financial History
Benjamin M. Friedman, William Joseph Maier Professor of Political Economy at Harvard University,...
26 June 2014: Frankfurter Volkswirte sind spitze
Uni-Ranking der „WirtschaftsWoche“: Personaler sehen Goethe-Uni auf Platz 1 Die Frankfurter...