Podiumsdiskussion: Wie unabhängig ist die Wissenschaft?

19. April 2012, 19 Uhr

 

House of Finance, Raum Paris, Goethe Universität, Grüneburgplatz 1, Frankfurt

 

Welche Auswirkungen haben zunehmende Drittmittelfinanzierung, Stiftungsprofessuren und Sponsoring wissenschaftlicher Einrichtungen und Veranstaltungen auf die Freiheit und Unabhängigkeit der Wissenschaft? Gefährdet privatwirtschaftliches Sponsoring die Universität als einen Raum der Diversität und Pluralität? Unterstützen Exzellenzinitiativen wissenschaftliche Innovation oder befördern sie den Mainstream? Welchen Nutzen haben Verhaltenskodices wie der des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft oder Verpflichtungen zur Offenlegung potentieller Interessenskonflikte, wie sie der Deutsche Hochschulverband fordert?

 

Es diskutieren:

 

Andreas Cahn, Dresdner Bank Stiftungsprofessor für Wirtschaftsrecht/Law and Finance und Direktor des Institute for Law and Finance, Goethe-Universität Frankfurt am Main

 

Klaus Günther, Professor für Rechtstheorie, Strafrecht und Strafprozessrecht und Sprecher des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, Goethe-Universität Frankfurt am Main

 

Michael Hartmann, Professor für Elite- und Organisationssoziologie, TU Darmstadt

 

Christoph Möllers, Professor für Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie, Humboldt-Universität zu Berlin, Permanent Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin und Sprecher des Berliner Forschungsverbunds „Recht im Kontext“

 

Moderation: Jürgen Kaube, Frankfurter Allgemeine Zeitung

 

Weitere Veranstaltungen:

 

Die Veranstaltung am 19. April 2012 ist die erste einer Reihe von Podiumsdiskussionen zum Thema Verantwortung und Unabhängigkeit der Wissenschaft. Es folgen Podiumsdiskussionen zu Ethik und Moral in den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften am 10. Mai 2012 und zur gesellschaftlichen Verantwortung des Wissenschaftlers am 30. Mai 2012.

Anmeldung bitte bis 16.4.2012 an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. .

Contact

Feichtner@hof.uni-frankfurt.de
+49 (0)69 798-33780

more