Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften glänzt im CHE-Ranking

 

Die Wirtschaftswissenschaften der Frankfurter Goethe-Universität haben im aktuellen CHE-Hochschulranking hervorragend abgeschnitten. In den Kategorien „Internationale Ausrichtung“, „Veröffentlichungen pro Wissenschaftler VWL“, „International sichtbare Veröffentlichungen BWL“ und „Forschungsgelder pro Wissenschaftler BWL“ befindet sich die Goethe-Universität in der Spitzengruppe unter allen deutschen Hochschulen. Im Urteil der Studierenden schafften es die Frankfurter Wirtschaftswissenschaftler in den Kategorien „Lehrangebot“, „Berufsbezug“, „Einbeziehung in Lehrevaluation“, „Räume“ und  „Studiensituation insgesamt“ in die Spitzengruppe.

Beim CHE-Ranking werden die Punktzahlen, die ein Fachbereich in den verschiedenen Kategorien erzielt, nicht zu einer Gesamtnote zusammengezählt. Eine Rangliste wird somit nicht erstellt. Dem aktuellen Ranking liegen Befragungen von rund 200.000 Studierenden und 15.000 Professoren aus 140 Universitäten und mehr als 250 Fachhochschulen und Berufsakademien zugrunde.

Das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) bewertet jedes Jahr ein Drittel aller Hochschulfächer neu: in diesem Jahr die Rechts-, Wirtschafts-, Sozial-, Medien- und Kommunikationswissenschaften. Alle Ergebnisse des CHE-Hochschulrankings sind im neuen ZEIT Studienführer 2011/12 publiziert und können im Internet unter ranking.zeit.de/che2011/de/ abgerufen werden.